Adieu Sommerpause!

Die lockeren Trainingswochen der Feuervögel neigen sich allmählich dem Ende.
Nach dem frühzeitigen Saisonende (3:10 Niederlage in der 1. Playoff-runde) und über 4 Monaten Pflichtspielpause hatten die Mitglieder des FBC in diesem Jahr besonders viel Zeit, um den Kopf frei zu kriegen und anderen Aktivitäten nachzugehen.


Wie schon in den letzten Jahren wurde das Montagstraining dafür genutzt, den Spielern ein alternatives Trainingsprogramm außerhalb der Sporthalle anzubieten und in andere Disziplinen reinschnuppern zu lassen.

Dabei standen in den ersten Wochen z.B. das gemeinsame Bouldern im ‚Bloc No Limit‘ oder eine schweißtreibende Runde Fußball in der ‚Soccerworld Leipzig‘ auf dem Programm.

Ähnlich anstrengend, aber nicht minder spaßig ging es an den Montagen darauf unter freiem Himmel beim Beachvolleyball (ebenfalls ‚Bloc No Limit‘) und beim Frisbee-Spielen im Park (mit anschließendem Grillen) zur Sache.

Und zu guter Letzt versuchten sich die Phönixe noch am Squash-Spielen im ‚Sportpark Leipzig‘, sowie beim Bogenschießen auf der Anlage der ‚SG MoGoNo e.V. Leipzig‘.
Ein großer Dank geht an dieser Stelle nochmal an alle oben genannten Veranstalter fürs Möglichmachen!

Hoch motiviert in die neue Saison

Insgesamt bleibt festzuhalten, dass es auch in diesem Sommer wieder eine sinnvolle und wohltuende Maßnahme war, die überhitzte Turnhalle gegen andere Sportstätten einzutauschen, um den Fokus vom Floorball auf andere Freizeitbeschäftigungen zu lenken und jedes Mitglied für die nächste Saison bestmöglich zu motivieren.

Am kommenden Montag startet der FBC dann offiziell in die Saisonvorbereitung, um am 07.09. beim eigenen Turnier, den 4. Phönix Floorball Open, gegen die starken Kontrahenten bestehen zu können. Danach bleiben dann noch einmal wenige Wochen zur Feinjustierung, bis das 1.Saisonspiel auf dem Plan steht.

Auf eine Teilnahme am Floorball-Deutschland-Pokal verzichtet Phönix übrigens  in diesem Jahr aus verschiedenen organisatorischen Gründen.